Wie Aucotec Digital Assets schützt und wertvoller macht

Digital Assets bilden heute die Geschäftsgrundlage vieler Unternehmen, werden aber dennoch im Maschinen- und Anlagenbau häufig unterschätzt oder – noch schlimmer – überhaupt nicht wahrgenommen. Demnach überrascht nicht, dass eine große Zahl von Firmen sorg- und achtlos mit ihrem digitalen Kapital umgeht. Oder Daten liegen so vor, dass sie nicht oder nur schwer nutzbar sind. Wie Aucotec einen sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit ihren Digital Assets ermöglicht und den Wert der Assets gleichzeitig steigert, erfahren Sie hier.

Was ist ein Digital Asset?

Googelt man „Digital Asset“, liegt der Fokus auf der Verwaltung von Mediadaten. Doch Digital Assets sind viel mehr als das. Grundsätzlich sind es Informationen, die einen Wert für ein Unternehmen haben. Das können im Engineering-Bereich etwa Konstruktionsdaten, Tabellen oder Textdokumente sein. Gleichzeitig gilt jedoch, dass der bloße Besitz von Informationen noch kein Asset darstellt. Damit Daten ein Asset (also von Wert) sind, müssen sie sinnvoll genutzt werden können. Mit Engineering Base hilft Aucotec den Kunden, vorliegende Daten zu wertvollen Assets machen und diese gleichzeitig sicher aufzubewahren sowie verantwortungsvoll zu verwenden.

Ein Safe

Wie Aucotec Digital Assets sicher verwahrt

Mit EB werden alle Digital Assets zentral in einer unternehmensweiten Datenbank zusammengefasst. Dazu kann kundeneigene IT-Infrastruktur oder eine Cloud-Lösung zum Einsatz kommen. Fällt die Entscheidung auf eine cloudbasierte Ausführung, bietet Aucotec in Kooperation mit mod IT Services einen flexiblen Hosting-Service an, der größtmögliche Sicherheit gewährleistet. Damit liegen wichtige Daten nicht länger unübersichtlich verstreut auf einzelne Festplatten, Aktenordner oder E-Mail-Postfächer, sondern können sicher, zuverlässig und effizient verwendet werden. Gleichzeitig stellt EB als Single Source of Truth sicher, dass alle Daten immer aktuell sind. Mehrere Versionen desselben Dokuments und die damit verbundene Unsicherheit über die Aktualität der Daten gehören der Vergangenheit an. Die Multiuser-Funktion gestaltet das gemeinsame Arbeiten an Projekten auch global so sicher und einfach wie möglich.

Abonnieren Sie jetzt das Aucotec-Infopaper und bleiben Sie immer auf dem
neuesten Stand, wenn es um die Optimierung Ihres Engineerings geht!
Jetzt abonnieren

Wie Zugangsrechte sinnvoll vergeben werden

Viele Digital Assets sind zu einem gewissen Grad Geschäftsgeheimnisse und damit das Kapital eines Unternehmens. Sie sollten nicht in die falschen Hände geraten, weshalb eine permanente Zugangskontrolle wünschenswert ist. Das Verschicken von Digital Assets per E-Mail, wie es aktuell häufig geschieht, ist sehr problematisch. Norbert Ott, Produktmanager bei Aucotec, warnt: „Beim E-Mail-Verkehr kann im Prinzip jeder mitlesen, und der Zugang zu den Daten kann nach dem Versand nicht mehr kontrolliert werden.“ Mit EB haben die Inhaber der Digital Assets hingegen die Möglichkeit, über ein detailliertes Berechtigungsmodell genau zu definieren, welche User zu welchen Informationen Zugang erhalten. Endet beispielsweise eine Kooperation zwischen Zulieferer und Auftraggeber, kann der Zugang zu allen Digital Assets punktgenau zurückgenommen werden.

Wie EB hilft, den Wert von Digital Assets zu erhöhen

Da der Wert einer Information stark davon abhängt, wie sinnvoll sie genutzt werden kann, trägt eine effiziente und hochfunktionale Datenplattform maßgeblich zur Wertsteigerung von Digital Assets bei. Neben den Vorteilen einer zentralisierten Datenverarbeitung und der Sharing-Funktion erhöht EB den Wert von Digital Assets auch durch eine Recherchefunktionalität, die die Bedeutung der Daten versteht. Beispiele für eine so erreichte Wertsteigerung gibt es viele. Mit dem Einsatz von EB kann etwa eine lückenlose und langfristige Rückverfolgbarkeit realisiert werden. Treten in einer Charge oder Serie Probleme auf, liegen alle notwendigen Informationen zur Fehlersuche bereits in verwertbarer Form vor. Eine etwaige Rückrufaktion kann exakt auf die betroffene Charge beschränkt werden und ist schnell umgesetzt.

Wie EB bei Produktionsausfällen hilft und Dokumentation vereinfacht

Auch bei Defekten bietet EB mit gut verwertbaren Digital Assets einen Mehrwert. Norbert Ott stellt fest: „Im Falle eines ungeplanten Produktionsstillstandes werden schnell und sinnvoll abrufbare Engineering-Daten mit einem Schlag zum enorm wertvollen Digital Asset.“ Ebenso gestalten sich Umbauten mit EB äußerst einfach. Da EB den aktuellen Zustand eines Systems umfassend und aktuell abbildet, dient die Lösung als Plattform für das Engineering und als Dokumentation. Eine Änderung des Engineerings passt automatisch die Dokumentation an. Doppelte Eingaben und Inkonsistenzen können effizient vermieden werden. Das ist vor allem für den Anlagenbau von hohem Wert, da die notwendige As-Built-Dokumentation als eine Art Nebenprodukt entsteht.

Über die Autoren

Unser Aucotec-Redaktionsteam setzt sich aus Aucotec-Mitarbeitern zusammen, die durch die technischen Redakteure unserer Presseagentur unterstützt werden. Gemeinsam halten wir Sie über die neusten Industrietrends auf dem Laufenden und zeigen, wie Aucotec Sie in Ihrem Ingenieursalltag unterstützen kann.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.